Gemeinsame Müllsammelaktion in Leese

Der Wettergott war uns gnädig – bei schönstem Frühlingswetter sind Mitglieder des Leeser Ortsausschusses, des BSV Leese und des Zieglervereins Leese am 1. April das Dorf von der Langenheide bis zum Sportplatz und zur alten Mühle abgegangen und haben aufgesammelt, was die Zeitgenossen so hinterlassen hatten.

Ein beachtlicher Haufen kam zusammen: Fußbodenreste, Baumaterial, Autoreifen, diverse Radkappen, ein Schlafanzug, Trümmer einer Sitzbank, eine Fritteuse und ein rostiger Toaster waren die gröberen Teile. Offenbar werden aber auch immer noch gern leere Zigarettenschachteln lässig aus dem Autofenster entsorgt und Bonbonpapierchen dem Winde überantwortet. Wodka scheint zu den bevorzugten Getränken von Frischluftfans zu zählen, aber auch Wein wird nicht verachtet, den Funden nach zu urteilen. Bierflaschen und Dosen werden inzwischen eher wieder mitgenommen, die haben ja noch einen gewissen (Pfand-)Wert. Zusammengetragen wurde der Müll vor der Turnhalle, von wo ihn der städtische Fuhrpark abfuhr.

Anschließend stärkten sich die Helfer auf der Terrasse vor dem Leeser Krug mit Erbsensuppe aus der Gulaschkanone der Feuerwehr, Häppchen, die Wirtin Hilla spendierte, und einigen Kaltgetränken, die die Stadt und ein Leeser Mitbürger ausgaben.

So ging diese Aktion auch in diesem Jahr wieder in geselliger Runde und heiter gestimmt zu Ende.

Martin Klaus

Muellsammeln Bild 2017

 

Copyright © Zieglerverein Leese 2015. Alle Rechte vorbehalten.